7 einfache Möglichkeiten, um Ihr Immunsystem zu stärken

Um gesund zu bleiben, müssen Sie nicht nur ein Antiseptikum verwenden und überfüllte Orte vermeiden. Selbst ein einfacher Kampf oder eine Schlafstörung können Ihr Immunsystem beeinträchtigen. Heute werden wir Ihnen sieben einfache Möglichkeiten vorstellen, wie Sie die Abwehrkräfte des Körpers stärken und sich schützen können.

1. Sei kontaktfreudig

Wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen, dass eine Einschränkung der Kommunikation die Immunabwehr erheblich beeinträchtigt. Menschen, die aktiv mit Kollegen, Freunden und Bekannten kommunizieren, leiden seltener an Viruserkrankungen, vertragen Erkältungen viel leichter und werden auch weniger depressiv. Nehmen Sie sich daher auch bei einem vollen Arbeitszeitplan Zeit, um mit Freunden und Familie zu kommunizieren. Übertragen Sie Ihre Aktivitäten von sozialen Netzwerken in das wirkliche Leben.

7 einfache Möglichkeiten, um Ihr Immunsystem zu stärken

2. Genug Schlaf bekommen

Wenn Sie nicht regelmäßig genug Schlaf bekommen, leidet Ihr Immunsystem. Wenn Sie weniger schlafen, als der Körper benötigt, nimmt auch die Produktion von Antikörpern ab, was das Risiko erhöht, an Infektions- und Viruserkrankungen zu erkranken. Im Durchschnitt muss eine Person ungefähr 8 Stunden am Tag schlafen. Denken Sie daran, bevor Sie abends eine interessante Serie einschalten.

3. Optimistisch sein

Optimisten leben viel länger als Pessimisten. Negative Emotionen provozieren schließlich die Produktion eines Stresshormons, das sich auf die Gesundheit auswirkt. Wenn Sie eine Reihe von Problemen haben, stürzen Sie sich nicht in Emotionen. Versuche alles mit Humor zu behandeln. Natürlich funktioniert das nicht immer, aber Sie müssen es versuchen. Schließlich verbessern positive Emotionen das Wohlbefinden und stärken das Immunsystem.

4. Vermeiden Sie Beleidigungen

In jedem Streit können Sie die Grenze überschreiten, aber überlegen Sie, ob es sich lohnt. Konstruktive Argumente helfen schließlich nicht nur, Unterschiede auszugleichen, sondern aktivieren auch die Schutzfunktion des Körpers. Menschen, die häufig Beleidigungen und Sarkasmus anwenden, haben eine Immunsuppression. Sie sollten diese Empfehlung nicht als Signal für Zurückhaltung und Geheimhaltung verstehen. Sprechen Sie darüber, was Sie stört, aber tun Sie es wie gut erzogene Menschen.

5. Sei kein Passivraucher

Sie müssen auch kein aktiver Raucher sein, da Tabakrauch zu vielen schweren Krankheiten führt. Passivraucher sind jedoch dem gleichen Effekt ausgesetzt. Das Einatmen von Zigarettenrauch führt zu Lungenkrebs und Entzündungen der Atmungsorgane. Bei Asthmatikern und Allergikern kann ein solches "Einatmen" einen Anfall hervorrufen.

6. Trinken Sie keine Antibiotika ohne ärztliche Verschreibung

Wenn Sie eine laufende Nase oder leichtes Fieber haben, ist dies kein Grund, Antibiotika-Kapseln zu schlucken. Das Antibiotikum tötet nicht nur Krankheitserreger ab, sondern auch Antikörper, die zum Schutz Ihres Körpers benötigt werden. Darüber hinaus verliert die Darmflora ihr Gleichgewicht und beeinflusst die Immunität. Eine unkontrollierte Einnahme von Antibiotika kann nicht gut enden.

7. Noch mehr Lachen

Noch einmal über die Bedeutung positiver Emotionen. Lachen reduziert den Stress, wodurch die Produktion von Antikörpern aktiviert wird. Das Mitnehmen ist einfach: Sehen Sie sich öfter Komödien, humorvolle Shows und lustige Videos an. Lachen verlängert wirklich das Leben.

Abonnieren Sie unsereKanalum weitere nützliche Informationen zu erhalten.

  • Aktie: