Mahakali Kukri Messer aus Nepal

Alle Kukris der Marke Mahakali werden in einer Fabrik in Nepal von Handwerkern der Kami-Kaste hergestellt. Alle Kukris werden wie vor Jahrhunderten aus Kohlenstoffstahl handgefertigt. Aus diesem Grund können die Größen der gleichen Art von Kukri variieren. Die Fabrik hat 275 Handwerker, die unter der Leitung eines Managers arbeiten. Die Qualität der Rohstoffe sowie die Produktion von Kukri werden in allen Phasen sorgfältig kontrolliert. Das Logo auf der Klinge hat neben der Ästhetik auch einen praktischen Wert.

Die Marke Mahakali ist eine Garantie für die Qualität und Authentizität des Kukri. Es wird angenommen, dass ein Kukri, das von einem Meister der Kami-Kaste hergestellt wurde, zusätzliche heilige Macht trägt und seinen Besitzer schützt. Diese Annahme ist nicht unbegründet: Der militärische Ruhm der Kukri, der nach den blutigen Schlachten von 1814-1815 entstand, wurde nicht von einem einzigen Fall von Klingenbruch im Kampf überschattet! Viele Kukri-Besitzer behaupten, dass echte nepalesische Messer eine besondere Energie haben, die man sofort spürt, wenn man ein Kukri in die Hand nimmt.

Die Wahl des Markennamens ist kein Zufall. Nepal ist das einzige Land der Welt, das sich zum Hinduismus als Staatsreligion bekennt. Hindus machen nach verschiedenen Schätzungen 70 bis 90 % der Bevölkerung aus. Mahakali ist im Hinduismus einer der Aspekte der göttlichen Mutter Shakti, Energie und Schnelligkeit machen ihre besondere Stärke aus. Es enthält eine alles verzehrende Spannung, die Kraft der Leidenschaft, die Kraft der Leistung, eine göttliche Schnelligkeit, die jede Begrenzung und jedes Hindernis in Stücke reißt. Sie ist eine Kämpferin, die das Schlachtfeld nie verlässt. Der Schlachtruf der Gurkhas "Jai Mahakali, Ayo Gorkhali" wird übersetzt als "Ehre sei der Kriegsgöttin, die Gurkhas kommen!"

Mahakali ist eine Garantie für die Qualität und Authentizität des Kukri.

  • Das Messer zeichnet sich durch seine geschwungene "bucklige" Klingenkante aus, die einen Neigungswinkel relativ zur Grifflinie von 20° bis 40° (seltener - bis zu 50°) aufweist.
  • Die Kukri-Klinge hat ein charakteristisches Falkenflügelprofil mit konkaver Kante.
  • Große Modelle sind zonengehärtet. So wird der Teil neben der Schneide bei HRC 54-56 und der Klingenkörper - HRC 35-48 kalziniert. Mit einem solchen Hub können Sie gute Festigkeit mit hohen Schnitteigenschaften kombinieren.
  • Omega-förmige Metallauswahl am Klingenteil nahe dem Griff - "caudi", "kaura" oder "cho" - ein stoßdämpfendes Element. Es kommt in verschiedenen Formen. In der Regel bezeichnet es den Dreizack von Shiva - das Hauptattribut und Symbol der Macht dieses Gottes.
  • Zusammengesetzte Scheide. Holz mit Messingbeschlägen, mit Leder bezogen.
  • Das Chakmak-Messer wird als Mittel zum Begradigen einer Klinge, eines Schabers, eines Haufens, eines Schraubendrehers und sogar eines Feuersteins verwendet.
  • Carda-Messer ist ein Allzweckmesser.

Im Moment gibt es mehrere Hauptsorten von Kukri - Bhojpure, Sirupati, Buttewal und Angkhola.

Bhojpur-Messer sind breit, "Bauch", haben eine deutliche (bis zu 40 Grad) Biegung der Klingenspitze zur Grifflinie. Solche Klingen sind aufgrund ihrer Massivität und ausreichenden Dicke des Kolbens ideal für verschiedene Haushaltsbedürfnisse.

Ein weiteres beliebtes Kukri-Modell, Sirupati, ist nach dem Klingenprofil benannt, das dem Blatt des Siru-Baumes ähnelt. Sirupati ist besonders beliebt bei Fans von Kampfkünsten und Gurkas - Militärangehörigen.

Buttewal - vom nepalesischen "butta" (Muster) - zeremoniell, zeremoniell oder dekoriert. Ein anderer Name ist "Kothimora" oder "Mora".

Anghola (Angkhola oder Ang Khola) - wörtlich "konkaver Rücken". Der Name kommt von einem konkaven Schlagloch, das entlang des Kolbens entlang der gesamten Klinge der Klinge verläuft. Die Mulde befindet sich zwischen dem "Höcker" und der Spitze. Diese technische Lösung wurde entwickelt, um die breite Klinge auszubalancieren. In diesem Fall wird der Massenschwerpunkt näher an die Schneide gerückt. Ein solches Design ist notwendig, da mit einem solchen Messer die schwierigste Arbeit verrichtet wird.

Geschichte. Kukri (Khukri) ist eine der ältesten Arten von Blankwaffen, die bis heute ohne größere Veränderungen überlebt hat. Die ältesten Kukri-Messer, die heute im Chhauni National Museum in Kathmandu aufbewahrt werden, stammen aus dem 15. und 16. Jahrhundert nach Christus. Die Kukri-Klinge hat ein charakteristisches "Falkenflügel"-Profil mit konkavem Schliff. dies ist ein messer mit der sogenannten "rückseite" Kurve ".

Kukri (khukri) hat den maximalen Spaltungseffekt, wenn er ein Ziel trifft. Der Schwerpunkt wird vom Griff zur Seite der Klinge verlagert, wodurch Sie aufgrund der Trägheit der Waffe statt Muskelkraft kraftvolle Schläge ausführen können.

Kukri ist im Waffenset von gewöhnlichen Soldaten und Offizieren der Gurkha-Einheiten (nepalesisches Kommando) enthalten, die verwendet werden als Nahkampfwaffe und ersetzt auch eine ganze Reihe von Verbrauchsmaterialien (Machete, Pionierklinge, Hammer usw.) usw.). Die Gurkas bildeten eine eigene Kaste von Kshatriyas - Herrscher und Krieger. Die Gurk-Soldaten, tapfere Krieger aus Nepal, dienen noch heute in den britischen Streitkräften. In den letzten 200 Jahren haben die Gurkas an allen großen Kriegen der Welt teilgenommen und ein Beispiel für Mut, Widerstandsfähigkeit und Loyalität demonstriert.

In den Gurkha-Bataillonen wurde nie der Befehl zum Rückzug erklingen, auch nicht unter Gallipoli, einem der größten Schlachten des Ersten Weltkriegs, weder in Nordafrika während des Zweiten Weltkriegs, noch im Krieg mit Japan, noch auf Falkland. Manchmal zwang die bloße Erwähnung von Gurks Soldaten, die mit Kukri bewaffnet waren, den Feind dazu, die Waffen niederzulegen. Kukri in Nepal symbolisiert Mut und Tapferkeit, es ist ein Symbol für Nepal.

Nepalesische Kukris werden von Handwerkern namens Bishwakarmas oder kurz Bishwarma aus der Kami-Kaste hergestellt. Alle Männer in den Bishwarma-Familien sind damit beschäftigt, Kukri herzustellen. Dieser Beruf wird von Generation zu Generation weitergegeben, ebenso wie die Produktionstechnik. Kukri für den Hausgebrauch werden vom Dorf Bishwarma auf Bestellung hergestellt.

Für die meisten Dorfbewohner in Nepal, die 90% der Bevölkerung des Landes ausmachen, sind die Kukri die besten Freunde, dieses Mehrzweckmesser von Dorfbewohnern als Arbeitsgerät zum Schneiden von Gras, Fällen von Bäumen, Bambus, Schälen von Gemüse, Schutz vor gefährlichen Tieren und viel mehr. Ein nepalesischer Junge im Alter von etwa 5 Jahren hat meist schon sein eigenes Kukri.

Danke, dass Sie bei uns sind, Freunde! Schreibe Kommentare, like und teile sie mit deinen Freunden! Abonnieren Sie unseren Feed und bleiben Sie mit den spannendsten und informativsten Informationen auf dem Laufenden! Alles gut!

  • Aktie:
Instagram story viewer