Wann muss ich den WLAN-Router ausschalten

Der WLAN-Router ist für den 24/7-Einsatz ausgelegt und muss nicht ausgeschaltet werden. Es gibt jedoch mehrere Situationen, in denen es besser ist, den Router auszuschalten.

Ich werde Ihnen aus meiner eigenen Erfahrung davon erzählen.

1. Für eine lange Zeit das Haus verlassen

Ich persönlich schalte den Router aus, wenn ich einen ganzen Tag nicht zu Hause bin. Warum sollte ich das Netzteil unbeaufsichtigt eingeschaltet lassen?

Es gab Fälle, in denen das Netzteil schmolz, und wenn ich es nicht bemerkt hätte, wären traurige Folgen eingetreten. Natürlich ist die Wahrscheinlichkeit gering, dass die Stromversorgung zum Zeitpunkt der Abreise plötzlich durchbrennt, aber es passiert immer noch.

2. Internet ist instabil oder Wi-Fi verliert Netzwerk

In diesem Fall können Sie versuchen, Ihren Router neu zu starten. Da die Neustarttaste jedoch möglicherweise nicht vorhanden ist und Sie in der Lage sein müssen, die Router-Schnittstelle aufzurufen, ist es einfacher, den Router auszuschalten und nach 30 Sekunden wieder einzuschalten.

Diese Manipulation löscht den Cache des Routers, beseitigt Fehler, und wenn Sie die Einstellungen noch nie berührt haben, wird ein zufälliger Kommunikationskanal ausgewählt, der möglicherweise stabiler als der vorherige (die Signalqualität wird stark durch Interferenzen von anderen Routern und Geräten beeinflusst, die an einem Paar arbeiten Frequenz).

Die Reset-Taste des Routers befindet sich auf der Rückseite.
Die Reset-Taste des Routers befindet sich auf der Rückseite.

Es ist auch ratsam, den Router einmal im Monat neu zu starten: Wie bereits oben erwähnt, werden durch dieses Verfahren die aufgelaufenen Fehler während des Betriebs des Geräts zurückgesetzt.

3. Ungewöhnliche Erwärmung des Gerätes / Beschädigung des Netzteils

Der Router heizt sich auf und das ist für ihn die Norm. Immerhin befindet sich im Inneren ein kleiner Computer sowie eine Endstufe für die Hochfrequenzverstärkung. Wenn sich Ihr Router jedoch ungewöhnlich aufheizt (leichter Rauch ist sichtbar), kann ein solcher Router nicht verwendet werden.

Gleiches gilt für das Netzteil: Bei Schmelzspuren oder Beschädigungen des Kabels muss das Netzteil ausgetauscht werden.

Allerdings hatte ich einen Fall beim Austausch des Netzteils der zu den gleichen Folgen führte. Später stellte sich heraus, dass der Router mehr Strom verbrauchte, er musste ersetzt werden.

Dieser Rat gilt auch für veraltete Router, die älter als 10 Jahre sind - es ist besser, ein solches Gerät durch ein moderneres zu ersetzen.

4. Dein Router im Schlafzimmer neben dem Bett

Die Debatte über den Schaden hoher Frequenzen wird so lange andauern, bis die Menschheit Erfahrungen über die Auswirkungen hoher Frequenzen auf den Körper gesammelt hat. Bisher ist zu wenig Zeit vergangen, um Erfahrungen darüber zu sammeln, wie sich eine Langzeitexposition von HF auf den Körper auswirkt.

Wenn sich Ihr Router in der Nähe des Bettes befindet, ist es daher besser, ihn nachts einfach auszuschalten. Wenn der Router weit von Ihrem Schlafplatz entfernt ist (2-3 Meter), müssen Sie ihn nicht ausschalten: Hohe Frequenzen verlieren je nach Entfernung schnell an Stärke.

Wie schalte ich den Router aus?

1. Über eine Taste auf der Rückseite des Geräts;
2. Ziehen Sie das Netzteil physisch aus der Steckdose;

Der Neustart ist schwieriger. Sie können es einfach aus- und einschalten, Sie finden den Reset-Knopf (sofern am Gehäuse vorhanden) oder verwenden das Webinterface (Informationen zum Zugriff finden Sie auf dem Aufkleber).

Danke fürs Lesen!

Meine Seite | Mein YouTube-Kanal | Klicken Sie auf "Gefällt mir", wenn es nützlich und interessant war!

  • Aktie:
Instagram story viewer